Warum kann ein Teilnehmer das Webinar nicht besuchen?

Woran kann es liegen und was kann man tun, wenn ein Teilnehmer ein Webinar nicht besuchen kann?

Generell haben wir den Anspruch und die Plattform so konfiguriert, dass die Webinaris-Webinare bei 99,9 Prozent aller Teilnehmer laufen ... unabhängig von jeglichen individuellen Einstellungen, Browsern etc. ("Webinaris ist nicht perfekt", wie uns ein Kunde einmal attestierte, aber "verdammt nah dran".)

Wir müssen allerdings (wie jeder Anbieter im technischen Bereich) zugeben, dass es immer das berüchtigte 0,1 bis eine Prozent gibt, bei dem es nicht funktionieren will ... nicht auf Anhieb und in extremen Fällen überhaupt nicht.

Leider sind die Ursachen hierfür so vielfältig, dass sie für eine schnelle Lösung nicht greifbar sind. Es kann am Browser des Teilnehmers und/ oder an Einstellungen des Rechners liegen, mit dem Programme für das Abspielen des Webinars geblockt werden. Gerade bei Teilnehmern mit Internet Explorer sind oftmals veraltete Versionen verbreitete, die dem heutigen Stand nicht gerecht werden … weil sie nicht mehr supported werden.

Es kann aber auch (und dies ist zumeist der Grund - insbesondere bei einer Fehlermeldung wie der, dass man weder Bild noch Ton sehen kann oder dass sich bei Bild und Ton nichts tut) schlichtweg an einer zu geringen Internetleistung oder einem überfüllten Arbeitsspeicher liegen. Wenn das der Fall ist, sind sowohl uns als Anbieter wie auch dem Kunden die Hände gebunden. (Erstaunlicherweise geht bei solchen Kunden Youtube zumeist noch, selbst bei langen Videos).

Konkret arbeiten wir daran, dass unser System den zugrunde liegenden Fehler erkennt und dem Teilnehmer, der ins Webinar nicht reinkommt, automatisch einen konkreten Hinweis anbietet wie z.B. "Aktualisieren Sie bitte Ihren Flash Player" oder "Bitte starten Sie Ihren Browser neu und loggen Sich noch einmal ein".

Speziell zum Flash Player: Unsere Webinare laufen auf allen mobilen Endgeräten, an einem fehlenden Flash Player kann es bei mobilen Endgeräten nicht liegen. Ein fehlender oder veralteter Flash Player kann nur bei einem "konventionellen" Rechner ein Problem sein. Wenn man über ein mobiles Endgerät nicht ins Webinar kommt, liegt es wirklich am Internet, denn unsere Technik erkennt automatisch, dass es ein mobiles Gerät ist und steigt dann auf ein System ohne Flash Player um.

Wir selbst schreiben in solchen Fällen - und das wäre auch unsere Anregung für Sie - dass es der Teilnehmer doch bitte nochmals mit einem anderen Termin versuchen soll, weil das Internet in der Leistung stark schwanken und auch mal abreißen kann. Wir bitten den Teilnehmer auch, vor dem erneuten Webinarbesuch den Arbeitsspeicher zu leeren und ggf. einen anderen Browser zu verwenden. Wir selbst sind ein großer Freund von Google Chrome als Browser, den sich jeder kostenlos unter folgendem Link herunterladen kann:
https://www.google.com/chrome

Wenn es dann immer noch nicht geht, entschuldigen wir uns und bedauern, dass wir leider keine Lösung für das Problem anbieten können, zumal das Webinar von allen anderen Teilnehmern ohne Probleme besucht werden kann.


Im ersten Moment hinterlässt so etwas natürlich ein unbefriedigendes Gefühl bei allen. Aber Webinaris und wohl auch Ihre Webinare zielen ja auf eine größtmögliche Anzahl von Terminen und Teilnehmern ... hierfür ist unser Tool konzipiert. Und da kann (und sollte) man sich - aus rein unternehmerischen Gründen - nicht bei "Einzelfällen", bei denen es nicht geht und nicht gehen will, aufhalten. Dieses wirklich verschwindende "eine Prozent" gibt es leider immer …

Wir haben diesbezüglich bei vielen zehntausenden Teilnehmern nur einmal eine unflätige Mail bekommen, weil jemand nicht teilnehmen konnte ... aber dieser Jemand hat es technisch auch nicht geschafft, auf eine Mail von uns zu antworten. Sie verstehen, was wir hiermit sagen möchten ... es liegt nicht immer am System ;-)

Wir hoffen, das wir Ihnen hier ein paar konkrete Anregungen und Lösungen für Antworten auf Nachrichten von Teilnehmern geben konnten; wir Sie aber auch ermutigen konnten, mit wirklich gutem Gewissen bei dem einen oder anderen Fall auch mal einen Schlusstrich zu ziehen.

Aber bitte informieren Sie uns sofort, falls die Anzahl der Meldungen, dass es Probleme mit Ihrem Webinaren gibt, über das eine Prozent hinausgeht!

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare