Die ersten Schritte in WEBINARIS - was gibt es zu beachten

Herzlich willkommen bei Webinaris! In diesem Artikel geben wir Ihnen ein kurzen Überblick über Webinaris und erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen.

I. Unsere Wissensdatenbank

Wir versuchen, Webinaris so einfach wie möglich zu gestalten. Trotzdem kann es sein, dass Fragen aufkommen. Dafür haben wir eine umfassende Wissensdatenbank angelegt, in der Sie auf fast alle Ihre Fragen eine Antwort und für fast alle Ihre Probleme eine Lösung finden. Die Wissensdatenbank finden Sie hier:

Webinaris Wissensdatenbank

II. Webinaris Tutorial

Wir haben für Sie ein paar Einführungsvideos gemacht, die Webinaris im Detail erklären. Diese finden Sie in unserem Blog.

III. Der Schnellzugriff in Webinaris

 

Sie finden in jedem Webinar-Projekt im Menü "Allgemein" das Untermenü "Schnellzugriff". Dort sind nahezu alle Funktionen gelistet, die es in Webinaris gibt. Durch einen Klick auf die Links dieser Seite gelangen Sie immer in das Menü, in dem die jeweilige Einstellung vorgenommen werden kann.

schnellzugriff.png

IV. Die optimale Vorgehensweise

 

Webinaris ist nach dem Open Flow-Prinzip aufgebaut. Das bedeutet, dass Sie die logische Menü-Führung Schritt für Schritt durch den gesamten Einrichtungs-Prozess führt, Sie aber auch nach belieben zwischen den Menüs wechseln können. Gerade für den Anfang empfehlen wir, dem Flow Prozess zu folgen, um der Reihe nach alle relevanten Einstellungen vorzunehmen. Klicken Sie sich dazu einfach in Ihrem Webinar Projekt von links nach rechts durch die einzelnen Menüs und Untermenüs.

Flow.png

V. Der richtige Browser

Verwenden Sie bitte den Browser Google Chrome für die Einrichtung. Webinaris funktioniert zwar grundsätzlich auch mit allen anderen Browsern, aber trotzdem können verschiedene Einstellungen im Internet Explorer, Firefox, Safari oder Microsoft Edge zu Problemen führen. Die Verwendung von Google Chrome beugt einem Großteil der Probleme vor. 

Wichtig: Das betrifft lediglich die Einrichtung. Die Teilnahme an einem Webinar funktioniert mit jedem gängigen aktuellen Browser.

 

VI. Die 3 wichtigsten Grundregeln von Webinaris

1. Testen Sie immer, bevor Sie ein Projekt Live schalten

Nutzen Sie die Vorschau- und Test-Funktionen und machen Sie einmal als Teilnehmer bei Ihrem eigenen Webinar mit, bevor Sie das Webinar bewerben. Das dauert nicht lange und sorgt dafür, dass Sie alle möglichen Fehler vorab ausschließen können. 

2. Laden Sie Teilnehmer erst ein, wenn alles fertig ist

Wie bereits beschrieben, werden Einstellungen für Teilnehmer nicht mehr aktualisiert, nachdem sie sich angemeldet haben. Deshalb sollten Sie Webinare erst bewerben, wenn wirklich alles fertig ist und Sie mindestens einen Testlauf selbst gemacht haben. 

3. Launchen Sie in Etappen

Mit Webinaris haben Sie die Möglichkeit, Ihre Webinare erst in einem kleinen Umfang zu testen. So können Sie auftretende Probleme - beispielsweise durch Ihren Shop-Anbieter, das Webinar-System, das Mailingtool o.ä. noch beseitigen, bevor Sie die große Masse in die Webinare holen. 

VII. Sicherheit geht vor

Löschen Sie Ihre aufgezeichneten Webinar-Videos nie von Ihrem Computer bzw. stellen Sie sicher, dass Sie immer eine Sicherungskopie davon haben (z.B. auf einer externen Festplatte). Das betrifft im besten Fall natürlich auch die Texte Ihrer Landingpages, Danke-Seiten, E-Mails etc. Es kann nämlich immer mal passieren - aufgrund von technischem oder menschlichen Versagen - dass Daten verloren gehen, beispielsweise, weil Sie versehentlich ein falsches Projekt löschen. 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare