Die Blacklist

Die Blacklist dient dazu, zu verhindern, dass Wettbewerber oder andere Personen an einem Ihrer Webinare teilnehmen. Im Menü haben Sie folgende Optionen:

a) Blockieren Sie eine genaue Email-Adresse
Bei dieser Option tragen Sie eine genaue Email-Adresse ein (Beispiel: test@gmail.com). Daraufhin kann sich ein Teilnehmer mit dieser Email-Adresse nicht mehr zu Ihrem Webinar anmelden. 

b) Blockieren Sie eine ganze Domain
Bei dieser Option tragen Sie ein @-Zeichen gefolgt von der Domain ein (Beispiel: @wettbewerber.com). Daraufhin kann sich kein Teilnehmer der Domain @wettbewerber.com mehr für Ihr Webinar anmelden. Diese Option empfehlen wir, wenn Sie Schrott-Adressen oder Wettbewerber ausschließen wollen.

Dabei haben Sie Möglichkeit, eine Email-Adresse oder Domain für all ihre Projekte oder nur für einzelne Projekte auf die Blacklist zu setzen. Wählen Sie dazu in dem linken oberen Dropdown-Menü einfach das Projekt aus, für welches Sie die Blacklist verwalten möchten.

Sobald sich ein Interessent für eines Ihrer Webinare anmeldet, der auf der Blacklist steht, wird ihm eine Meldung angezeigt, die besagt, dass seine Anmeldung erfolgreich war und er kurz vor dem Webinartermin die Zugangsdaten bekommt. So wird gewährleistet, dass er sich nicht einfach mit einer anderen Email-Adresse erneut anmeldet. 

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare