Zapier Universalschnittstelle: Aktion einrichten

I) Einführung
Zapier ist ein sogenannter Schnittstellendienstleister. Das bedeutet, dass Zapier Schnittstellen zwischen verschiedenen Plattformen zur Verfügung stellt. Dadurch lässt sich Webinaris mit allen Plattformen verbinden, die selbst eine Schnittstelle zu Zapier haben.
II) Einstellen einer Aktion in Zapier (Teilnehmer in Webinaris anlegen)
Um aus Zapier heraus einen Teilnehmer in Webinaris anzulegen, verwenden Sie bitte nicht die Webinars Zapier App, sondern die "Webhooks"-App der Zapier Built-In Apps. Das ist notwendig, da die Webinaris App aktuell noch nicht dazu in der Lage ist, Aktionen anzulegen. Bei der Webhooks-App greifen Sie auf die grundlegende Webinaris-API zurück, wodurch die Anbindung dann möglich ist (mehr Infos zur Webinaris API finden Sie bei Bedarf hier: Webinaris API). Gehen Sie zur Einrichtung bitte wie folgt vor:
 
1. Wählen Sie als App nicht die Webinaris Zapier App aus, sondern die Webhooks-App der Zapier Built-In Apps
2. Wählen Sie die Option "GET" aus
3. Klicken Sie auf "Save + Continue"
4. Tragen Sie bei "URL" bitte ein: https://webinaris.co/api/
5. Tragen Sie bitte folgende Query String Params gemäß der Anforderungen ein:
Linke Spalte Rechte Spalte Anmerkung
key Die Webinar-ID

Pflichtangabe: Muss ausgefüllt werden

Sie können die Webinar-ID in Ihrem Webinaris-Projekt unter "API" auslesen.

password Der API-Key

Pflichtangabe: Muss ausgefüllt werden

Sie können den API-Key in Ihrem Projekt unter "API" auslesen.

time Datum und Uhrzeit des Webinars

Pflichtangabe: Muss ausgefüllt werden

Format: "dd.mm.jjjj hh:mm" (ohne die "")
Beispiel: 31.01.2027 13:50

is_paid Status des Zugangs

Pflichtangabe: Muss ausgefüllt werden

Werte: YES | NO

Hiermit geben Sie an, ob der Zugang des Teilnehmers für das Webinar freigegeben oder gesperrt ist.

Beispiel: Verkaufen Sie kostenpflichtige Webinare, ist der Zugang nach der Bezahlung freigegeben. Storniert der Kunde seine Bestellung, können Sie den Zugang wieder sperren.

ip_address Die IP-Adresse des Teilnehmers

Pflichtangabe: Muss ausgefüllt werden

Basierend auf der IP-Adresse wird die Zeitzone des Teilnehmers erkannt. Dadurch wird die ihm angezeigte Zeit in den Erinnerungs-E-Mails automatisch auf seine Zeitzone umgerechnet. Sollte keine IP abgefragt werden, verwenden Sie bitte einfach die 127.0.0.1

email Die E-Mail-Adresse des Teilnehmers

Pflichtangabe: Muss ausgefüllt werden

firstname Der Vorname des Teilnehmers Pflichtparameter: Muss eingefügt sein, kann aber ohne Wert übergeben werden
lastname Der Nachname des Teilnehmers Pflichtparameter: Muss eingefügt sein, kann aber ohne Wert übergeben werden
phone Die Telefonnummer des Teilnehmers Optionaler Parameter: Kann eingefügt werden, muss aber nicht
note Eine Notiz Optionaler Parameter: Kann eingefügt werden, muss aber nicht
source_id Die Source_ID

Optionaler Parameter: Kann eingefügt werden, muss aber nicht

Mehr Informationen zur Source ID finden Sie hier: Source ID

timezone  Die Zeitzone, in der ds Webinar angelegt werden soll

Optionaler Parameter: Kann eingefügt werden, muss aber nicht

Die Zeitzone, in der das Webinar angelegt werden soll

Format: utc | utc+1 | utc-1 | utc+1.5 | utc+1.75

Wird keine Zeitzone übergeben, wird automatisch die deutsche Zeitzone verwendet

6. Belassen Sie die übrigen Werte bitte auf den Standard-Einstellungen:

7. Klicken Sie bitte auf "Continue":

8. Schließen Sie die Einrichtung wie üblich ab.

III) Hinweis

Es kann einige Zeit dauern, bis die Teilnehmerdaten dann in Webinaris ankommen. Sofern der Test in Zapier aber ein "OK" zurückgibt, ist i.d.R. alles in Ordnung.

Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare